9/28/2016

Narvik/mo i rana/Fauske/Nord Norge




Und weiter ging es von Levanger aus ... Top fit und gut ausgeschlafen war das nächste Etappen Ziel war Fauske.
Weitere ,eigentlich "nur" 479 km 😁. 
Wichtig ist grad in Nord Norge, Zeit, Zeit ist wirklich das A und O des Auto Fahrens. 479 km klingt nah, quasi ist es das auch, Doch praktisch ist es sehr weit. Die man meist bis zu 3Std länger braucht als bei uns für 479 km.


 Nord Norge war dann endlich erreicht und zugleich einer der besten Rast,Park und Toiletten Plätze die wir bisher gesehen hatten. So hieß es erstmal, Mailow und Stinki alias Bolle an die frische Luft und Käsenudeln kochen.
Wir glauben ja das dieser Rastplatz in der Hochsaison noch besser ist. Aber solch saubere ,reine, WC /Sanitäranlagen auf einem Parkplatz sind wirklich unbezahlbar!!
Ab dem Strassenschild (siehe oben) North Norge, veränderte sich auch schlagartig die Landschaft.
Unglaubliche Bilder!!



Ab jetzt war die Reise so richtig spannend! Und noch immer total entspannt! Einige Kilometer hatten wir noch für den heutigen Tag geplant und setzten diese natürlich auch um. Fauske, das nächste Etappen Ziel kam immer näher und Schlafplatz suche stand auch hier wieder an. Was sich bisher als total problemlos zeigte. Nächstes Ziel war Tromsö, das lag aber auch noch etliche Stunden und km entfernt! Ebenso ist dies auch nur mit Fähre erreichbar. Zwei Möglichkeiten gibt es, wir nahmen die kürzeste von Bognes aus! 146 NOK für 15min fährfahrt auto bis 6meter länge und zwei Personen, sind durchaus okay. Aber Achtung, auch hier gilt, keine Euros werden genommen, Kreditkarten ja, NOK auch!
Aber das coolste was auf dem weg zur Fähre kam, der "Durchbruch" zum Polarkreis 66°33°. Davon muss ich euch separat erzählen den es ist, als bestritt man eine andere Welt und diese gehört genau beschrieben!